20.01.2017 +++ Ein Rückblick der Geschäftsleitung +++ Umzug und Wachstumspläne passen zur Unternehmens-Entwicklung +++ weitere Neueinstellungen geplant

Frankfurt. Zeitgleich mit dem Umzug in die neuen Geschäftsräume im Frankfurter Stadtteil Fechenheim begeht die Communis Gesellschaft für Kommunikation mbH ihr erstes Firmen-Jubiläum. Genau fünf Jahre nach der Gründung am 20.01.2012 zieht Geschäftsführer Thorsten Schnieder heute seine durchweg positive Zwischenbilanz: „Gerade die drei letzten Jahre waren von einer sehr gesunden Auftragsentwicklung geprägt, die schließlich Neueinstellungen von Mitarbeitern und damit auch zwei Umzüge in neue Räumlichkeiten mit besserer Infrastruktur ausgelöst haben. So kann es jetzt die nächsten Jahre weiter gehen.“

Nachdem es im Gründungsjahr für die Communis noch verstärkt um Projekte der Arbeitnehmerüberlassung ging, trennte man sich Mitte 2014 von diesem Geschäftsfeld, um den Fokus seitdem ganz auf interne und externe Kommunikationsprojekte zu legen. Im Projektumfeld des klassischen B2B Outbound Telemarketings wurden hier die Kontakte auch zu anderen Kommunikationsdienstleistern geknüpft, um ein Netzwerk aus kooperierenden Call Centern aufzubauen; immer mit dem Grundgedanken eines kreativen Miteinanders von Kompetenzpartnern, Mitarbeitern und Kunden. Seit 2015 wurde zudem eine technische und organisatorische Infrastruktur geschaffen, die es mehreren Kollegen ermöglicht, komplett vom Homeoffice aus zu arbeiten. Dieser innovative und arbeitnehmerfreundliche Vorstoß fand auch in der Presse ein gutes Echo.

Spätestens seit 2016 stehen die Zeichen ganz auf Wachstum. Im jetzt anstehenden Jahr kommen noch 20 weitere Arbeitsplätze hinzu, sodass dann zukünftig ein 40-köpfiges Team noch weitaus größere Projekte realisieren kann. Weiterhin aber mit einer nach wie vor inhabergeführten Agentur, die ganz auf flache Hierarchien setzt.

Hugo-Junkers-Straße 3
0800 11155570 (freecall)
info@communis-gmbh.com

IHRE NACHRICHT